Direkt zur Navigation | Direkt zum Inhalt



Der leidenschaftliche Programmierer

Der leidenschaftliche Programmierer

Der leidenschaftliche Programmierer In dem Buch „Der leidenschaftliche Programmierer“ beschreibt Chad Fowler in 54 Kapiteln sehr anschaulich und unterhaltsam, „wie Programmierer ihre berufliche Laufbahn erfolgreich gestalten“. Besonders gut finde ich, dass die Kapitel schnell zu lesen sind und dass viele mit kurzen Übungen abschließen, die helfen das Gelesene direkt in die Tat umzusetzen.

Hier als Beispiel drei der Punkte, die ich besonders gut fand:

  • Lieben Sie es oder lassen Sie es
    In diesem Kapitel geht es darum, dass man seine Arbeit mit Leidenschaft machen muss, um Herausragendes zu leisten. Getreu dem Merksatz: „Arbeiten Sie, weil sie nicht nicht arbeiten könnten.“
  • Suchen Sie sich einen Mentor
    Unter Musikern ist es üblich, dass sich jüngere Musiker ältere suchen, die sie in ihrer persönlichen Entwicklung fördern. In der Berufswelt wird es dagegen oft als Schwäche angesehen von anderen abzuhängen. Fowler sieht das anders: „Es ist in Ordnung, von jemandem abhängig zu sein. Sie müssen nur dafür sorgen, dass es die richtige Person ist.“
  • Keine Karriereplanung nach dem Wasserfallmodell
    „Ich leistete ausgezeichnete Arbeit, mir eine Karriere zu liefern, die ich nicht wollte.“ Wie Software ist auch die eigene Karriere immer im Wandel. Ändern sich die eigenen Wünsche und Vorstellungen sollte man nicht zu lange an alten Zielen festhalten.

Interesse geweckt? Das Buch könnt ihr hier direkt bei Amazon bestellen.

Neues Kommentar